Unsere FAQ-Liste

Die in unseren Antwortenliste geschilderten Sachverhalte und Erklärungen sind stark vereinfacht dargestellt. Sie sollen die zum Teil sehr komplexen Sachverhalte umgangssprachlich beschreiben. Sie richten sich ausdrücklich nicht an Fachleute, sondern an den interessierten Laien.

Webseiten | E-Mail | Computer

Meine neue Webseite ist fertig. Wenn ich nach ihr bei Google oder einer anderen Suchmaschine suche, erscheint sie allerdings nicht auf der ersten Treffer-Seite.

Suchmaschinen, wie z.B. Google, brauchen bei neuen Seiten eine gewisse Zeit, bis sie die Seite in ihren Index aufnehmen, also indizieren. Einfach gesagt: Das Internet wird durch eine Suchmaschine in regelmäßigen Abständen nach neuen Webseiten durchsucht. Anhand der Webseiteninhalte, werden dann Schlagworte in den Suchmaschinenindex übernommen. Bis Ihre Webseite an der Reihe ist, kann das durchaus ein paar Wochen dauern.

Eine weitere Bedeutung hat natürlich der Suchbegriff (engl. Keyword), der bei Google eingegeben wird. Je allgemeiner der gewählte Suchbegriff, desto größer ist die Konkurrenz durch andere Seiten, die z. T. schon viel länger existieren oder viel mehr Material zum Thema bieten. Das macht es z.B. für die eigene Seite schwerer, eine gute Suchmaschinenplatzierung zu erzielen.

Beispiel: Sie bieten „Finanzdienstleistungen" an. Suchen Sie mit diesem Begriff bei Google, konkurriert Ihre Seite automatisch mit ca. 1.5 Millionen deutschsprachigen Internetseiten, die von Google zum Thema gefunden werden.

Nicht zuletzt wird die Indizierung einer Seite für die Suchmaschine leichter, wenn bei der Seite die Grundsätze der Suchmaschinenoptimierung eingehalten wurden.

Gern helfen wir Ihnen bei der Suchmaschinen-Optimierung Ihrer Webseite. Rufen Sie uns unter 0341.5809525 an oder senden Sie eine E-Mail an support@kommunikatisten.de

Meine neue Webseite ist fertig. Was kann ich tun, damit die Seite möglichst viele Besucher bekommt?

Die Besucheranzahl einer Webseite ist natürlich von verschiedenen Faktoren abhängig. So ist eine gute Suchmaschinenplatzierung wichtig, damit die Seite leicht gefunden wird. Ebenso wichtig ist aber, Besucher, die sich die Seite schon einmal angeschaut haben, zum Wiederkommen zu animieren. Wie kann man das erreichen?

Der erste Faktor, der dafür sorgen kann, ist die Webseite selbst. Zum einem muss sie technisch so gestaltet sein, dass es für Suchmaschinen möglichst einfach ist, ihren Inhalt zu erfassen. Alle Webseiten der Kommunikatisten sind suchmaschinenfreundlich aufgebaut. Unter anderem gehört dazu der Verzicht auf Frames und Tabellen im Webseitenaufbau (dem Layout), der Einsatz von Textlinks statt grafischer Links in der Navigation oder eine für Suchmaschinen auswertbare URL-Adresse von Seiten. Zum anderen sollte man beim Erstellen der Texte darauf achten, dass die Suchbegriffe (engl. Keywords) unter denen man durch die Suchmaschinen gefunden werden möchte, auch auf der Seite vorkommen.

Die zweite Möglichkeit für eine gute Suchmaschinenplatzierung, liegt außerhalb der Seite selbst und wird, vereinfacht gesagt, dadurch geschaffen, dass möglichst viele andere Seiten auf die eigene Seite verlinken.

Generell gilt: Die beste Garantie für viele wiederkehrende Besucher und eine gute Suchmaschinenplatzierung bieten relevante und aktuelle Inhalte. Eine Webseite, auf der sich monatelang nichts ändert, wird sowohl von den Suchmaschinen abgewertet und damit nicht mehr so häufig besucht und sie wird auch nicht viele wiederkehrende Besucher anziehen.

Gern helfen wir Ihnen bei der Suchmaschinen-Optimierung Ihrer Webseite. Rufen Sie uns unter 0341.5809525 an oder senden Sie eine E-Mail an support@kommunikatisten.de

Welche Leistungen umfasst das Erstellen einer Webseite durch die Kommunikatisten?

Die von uns angebotenen Leistungen sind in dem zwischen Ihnen und uns abgeschlossenen Vertrag bzw. in dem von Ihnen bestätigten Angebot beschrieben. In der Regel umfassen unsere Leistungen das komplette Erstellen einer Webseite, so dass sie unter der jeweiligen Adresse im Internet erreichbar ist. Das schließt auch, wenn gewünscht, die Organisation des Hostings mit ein.

In separaten Pflegeverträgen werden von uns weitergehende Leistungen, wie z.B. das Einrichten von E-Mail Adressen und den Support von E-Mail-Accounts beim Kunden und Supportleistungen beim Hosting, wie z.B. die komplette Kommunikation mit dem Hoster, übernommen. Besitzen Sie keinen Pflegevertrag, so übernehmen wir diese Leistungen natürlich ebenfalls gern, sie werden jedoch gesondert nach Stundensatz abgerechnet.

Die Kommunikatisten selbst bieten kein Hosting an. Unser Partner dafür ist Host Europe, der diese Leistung auch direkt mit Ihnen abrechnet. Wenn Sie keinen Pflegevertrag mit uns besitzen, ist er auch Ihr Ansprechpartner für alle technischen Fragen in Bezug auf Ihre Webseite. Die Hotline von Host Europe erreichen Sie an 7 Tagen in der Woche an 24 Stunden unter 0800.4678387 bzw. über eine E-Mail an support@hosteurope.de

Was versteht man unter Hosting?

Damit Ihre Webseite im Internet erreichbar ist, muss sie auf einem speziellen Computer, einem so genannten Webserver gespeichert sein. Dieser benötigt auch eine besondere Anbindung an das Internet, er muss immer online sein. Solche Computer werden von spezialisierten Anbietern (Providern, zu deutsch „Verteilern") wie z.B. Host Europe, Strato oder 1 & 1 betrieben. In deren großen Server-Farmen werden viele Millionen Webseiten gespeichert und für das Internet verfügbar gemacht.

Damit das auch für Ihre Webseite erfolgen kann, müssen Sie einen gesonderten Vertrag mit einem Provider abschließen. Gern übernehmen wir für Sie in einem solchen Fall die notwendigen Formalitäten. Ein Vertrag mit einem Internet-Provider ist mit einem Telefonvertrag vergleichbar, der garantiert, dass man selbst angerufen werden oder Anrufe empfangen kann. Der Provider sichert wiederum die Erreichbarkeit Ihrer Webseite im Internet. In der Regel stellt ein Provider Ihnen auch E-Mail-Postfächer zur Verfügung.

Sie wünschen Beratung zum Thema Hosting? Gern helfen wir Ihnen weiter. Rufen Sie uns unter 0341.580 95 24 an oder senden Sie eine E-Mail an support@kommunikatisten.de

Ist der Wunschname für meine Webseite noch frei?

Da jede Webseite eindeutig identifizierbar sein muss, darf jeder Name nur einmal vergeben werden. Beim „Namen" handelt es sich genau genommen um die Adresse, unter der die Webseite im Internet erreichbar ist. Sie besteht aus einem Namen (Second-Level-Domain oder auch Hostnamen) und einer Endung (Top-Level-Domain, wie z.B. „.de" für Deutschland).

In Deutschland sind ca. 13 Millionen Webseiten (Domains) registriert. Das bedeutet natürlich auch, dass der Vorrat an freien, noch nicht registrierten Namen beschränkt ist. Ob der Name, den man für seine Webseite wählen möchte, noch frei ist, kann man beim deutschen Registrar, der Denic leicht selbst überprüfen.

Sollte der gewünschte Name schon vergeben sein, hilft manchmal eine andere Schreibweise oder das ausweichen auf eine andere Endung wie z.B. .org, .net oder .com.

Aber selbst, wenn der Name noch nicht vergeben ist, bedeutet dies nicht automatisch, dass man ihn auch nutzen kann. So sollte man z. B. darauf verzichten, Domains registrieren zu lassen, deren Namen Markenrechte berühren, die man nicht selbst besitzt - selbst wenn diese noch frei sein sollten. Dies hätte mit Sicherheit kostspielige rechtliche Auseinandersetzungen mit den jeweiligen Markeninhabern zur Folge.

Gern stehen wir Ihnen bei der Registrierung einer Domain zur Seite. Bitte rufen Sie uns unter 0341.5809525 an oder senden Sie eine E-Mail an support@kommunikatisten.de.

Meine Webseite nutzt Google Analytics. Ist das in Deutschland erlaubt?

Google Analytics ist eine Software, mit der Zugriffsdaten auf eine Webseite einfach und umfassend analysiert werden können. So können z.B. Herkunft der Besucher (über welche Seite diese auf Ihre Seite gelangt sind), Verweildauer auf den einzelnen Unterseiten oder die Suchbegriffe, über die die Seite gefunden wurde, erfasst werden. Die Software wird von etwa 13 Prozent der deutschen Webseiten genutzt.

Aus datenschutzrechtlicher Sicht ist Google Analytics allerdings umstritten. Grund ist, dass das Telemediengesetz in Deutschland nach §12 Abs. 1 TMG eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten nur zulässt, wenn der Benutzer vorher zugestimmt hat. In der Regel merkt der Benutzer einer Webseite aber nicht, dass Analytics verwendet wird. Strittig ist, ob wirklich personenbezogene Daten erhoben werden, da jeweils nur die IP Adresse der Besucher gespeichert wird. Sie gibt bestenfalls Auskunft über den Computer, mit dem die Seite besucht wird. Außerdem verfügt nur ein Bruchteil der Besucher über eine feste IP-Adresse, in der Regel werden diese vom Provider dynamisch je Session neu vergeben, so dass eine feste Zuordnung zu einer Person ohnehin nicht möglich ist. Die Einordnung einer IP-Adresse als personenbezogene Daten ist jedoch juristisch umstritten und auch von den Gerichten noch nicht eindeutig geklärt.

Fazit: Der Einsatz von Google Analytics vollzieht sich momentan in einer Art rechtlicher Grauzone. Es gibt zum Thema widersprüchliche Aussagen deutscher Gerichte. Bisher ist uns kein Fall bekannt, in dem der Einsatz von Google Analytics konkrete juristische Folgen nach sich gezogen hat. Der „Düsseldorfer Kreis", eine informelle Vereinigung der obersten Aufsichtsbehörden, die in Deutschland die Einhaltung des Datenschutzes im nicht-öffentlichen Bereich überwachen, arbeitet momentan an Richtlinien, die beachtet werden müssen, um Google Analytics in Deutschland „legal" einzusetzen.

Sie brauchen weitergehende Beratung zum Thema Googel Analytics? Gern helfen wir Ihnen weiter. Rufen Sie uns unter 0341.580 95 25 an oder senden Sie eine E-Mail an support@kommunikatisten.de.

Was ist ein Pflegevertrag?

Ein Pflegevertrag beinhaltet pauschal vergütete, vorher abgestimmte Änderungen und Support-Leistungen für eine Webseite. Man bezahlt also nicht pro vorgenommener Änderung, sondern kann in einem vorher festgelegten Zeitraum Wartungs- und Pflegearbeiten an seiner Webseite in Anspruch nehmen. Bei einer Vielzahl kleinerer Änderungen ist das oft ökonomischer. Außerdem beinhaltet ein Pflegevertrag meist noch den Hosting-Support.

Sie möchten weitergehende Beratung zum Thema Pflegevertrag? Gern helfen wir Ihnen weiter. Rufen Sie uns unter 0341.5809525 an oder senden Sie eine E-Mail an support@kommunikatisten.de.

Suchmaschinenoptimierung

Unter Suchmaschinenoptimierung - kurz SEO - versteht man die Optimierung einer Website, damit deren Suchmaschinenplatzierung, zum Beispiel bei Google, Bing oder Yahoo, besonders weit vorn, das heißt auf den ersten Plätzen, zu finden ist. Denn nur wer auf den ersten Seiten positioniert ist, erreicht die meisten Kunden!

Sie möchten weitergehende Beratung zum Thema Suchmaschinenoptimierung? Gern helfen wir Ihnen weiter. Rufen Sie uns unter 0341.5809525 an oder senden Sie eine E-Mail an support@kommunikatisten.de.

Wie kann ich meine E-Mails abrufen?

Generell gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, seine E-Mails zu lesen.

Die erste besteht darin, seinen Internetbrowser (z.B. Internet Explorer, Firefox, Safari) zum Lesen der E-Mails zu verwenden. Das ist meist der üblich Weg, wenn man ein E-Mail-Konto bei einem Free-Mail Anbieter (z.B. GMX, Web.de) hat. Dazu muss man sich auf der Webseite des Anbieters mit Nutzernamen und Passwort einloggen Dort kann man dann die eingegangenen E-Mails lesen oder E-Mails versenden. Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass man seine E-Mails an jeden beliebigen Computer auf der Welt lesen kann. Nachteilig ist, dass dies nur mit einer Internetverbindung funktioniert Wenn die Verbindung unterbrochen ist, besteht auch keine Möglichkeit mehr, z.B. bereits eingegangene Post zu lesen.

Die zweite Möglichkeit besteht in der Verwendung eines E-Mail-Programms. Verbreitete Programme dieser Art sind z.B. Outlook / Outlook Express / Windows Mail (Windows), Thunderbird (Windows, Mac OS, Linux) oder Apple Mail / Microsoft-Entourage (Mac OS).

Das Mailprogramm lädt die E-Mails auf den verwendeten Computer herunter. Das hat den Vorteil, dass man immer Zugriff auf die E-Mails hat, auch wenn man nicht mit dem Internet verbunden ist. Außerdem kann der Zugriff auf bereits erhaltene, archivierte E-Mails schneller erfolgen, da dazu nicht erst eine Webseite aufgerufen werden muss. Nachteilig kann sein, dass einmal abgerufene E-Mails nicht mehr von anderen Computern aus erneut gelesen werden können. Das E-Mail Programme kann aber so konfiguriert werden, dass eine Kopie der abgerufenen E-Mail im Postfach des Servers verbleibt. Diese Methode birgt jedoch die Gefahr, dass das Postfach (je nach dessen Größe) nach einiger Zeit vollständig gefüllt wird und keine E-Mails mehr empfangen werden können.

Damit mit einem E-Mail Programm E-Mails empfangen und verschickt werden können, muss es je nach E-Mail Adresse und Provider (http://de.wikipedia.org/wiki/Internetdienstanbieter) unterschiedlich konfiguriert werden. Hinweise, wie die gebräuchlichsten E-Mail Programme konfiguriert werden können, gibt unser Partner Host Europe unter folgendem Link: http://faq.hosteurope.de/index.php?cpid=2133.

Ich kann keine E-Mails abrufen.

Dies kann vielfältigste Ursachen haben. Generell kann man zwischen Fehlern unterscheiden, die bei Ihnen auf dem Computer auftreten oder Fehlern beim Provider (derjenige Anbieter, der dafür sorgt, das man Ihre Internetseite im Internet aufrufen kann - z.B. Host Europe oder Strato). Fehler auf Ihrem Computer können z.B. ein fehlender oder nicht funktionierender Internetzugang oder ein geändertes Passwort sein. Fehler beim Provider kann z.B. ein ausgefallener Mail-Server sein.

Haben Sie einen entsprechenden Pflegevertrag mit uns abgeschlossen, so bitten wir Sie um eine kurze Nachricht. Wir veranlassen dann alles Notwendige, um Ihren E-Mail Empfang wieder zu gewährleisten.

Haben Sie keinen Pflegevertrag abgeschlossen, helfen wir Ihnen natürlich auch gern. Allerdings entstehen Ihnen in diesem Fall durch unseren Support zusätzliche Kosten, die wir Ihnen selbstverständlich zuvor mitteilen.

Sie können sich natürlich auch selbst mit Ihrem Provider in Verbindung setzen und eine eventuelle Störung melden. Den von uns empfohlenen Hoster Host Europe kann man kostenfrei unter der Rufnummer 0800 467 8387 bzw. über die  E-Mail Adresse info@hosteurope.de kontaktieren ....

Wie funktioniert das Redaktionssystem (Content Managemant System - CMS) Contao?

Wenn Ihre Webseite mit dem CMS Contao arbeitet, sind eine Schulung zum Redaktionssystem Contao und Schulungsunterlagen in den Kosten der Erstellung der Webseite bereits enthalten.

Die Anleitung kann man auch hier als PDF-Datei herunterladen.

Mein Computer ist kaputt oder tut nicht das, was er soll. Können die Kommunikatisten mir helfen?

Leider bieten wir selbst keinen Service im Bereich Hardware (das heißt die Reparatur von Computern) oder auch Software-Support (z.B. Installation von Programmen) an.

Drucksachen

Ich möchte eigene Bilder für ein Druckerzeugnis (Faltblatt, Broschüre, Plakat...) zur Verfügung stellen. Was muss ich beachten?

Damit Fotos für den Offset-Druck geeignet sind, müssen folgende Punkte beachtet werden

  • Bitte senden Sie nur Bilddateien folgender Formate: jpg. png. tif. psd
  • Fügen Sie die Bilddateien bitte unter keinen Umständen in eine Word-Datei ein.
  • Die Bilder müssen eine Auflösung von 300 dpi (dpi = Bildpunkte pro Zoll) bei 100 Prozent Größe haben. Als Faustregel gilt, das Bilder im JPG-Format mindestens eine Dateigröße von 1 MB haben müssen. Haben JPG-Dateien nur eine Größe von z.B. 20 KB, kann man davon ausgehen, dass sie nicht druckfähig sind.


Wenn Ihnen die Bilder im Papierformat oder einem ähnlichem Format zur Verfügung stehen, reichen Sie diese bitte an uns weiter, so das wir sie fachgerecht und mit einer möglichst hohen Qualität digitalisieren können. Bitte scannen Sie diese Bilder nicht selbst ein bzw. Fotografieren Sie diese Bilder nicht selbst.

Büro

Wann ist jemand im Büro telefonisch erreichbar?

Die Kernarbeitszeit im Büro liegt zwischen 9.00 und 16.00 Uhr. Mit etwas Glück ist auch davor und danach ein Mitarbeiter anwesend, der den Hörer abnimmt. Ansonsten sind wir für das Schreiben einer E-Mail dankbar.

Kommunikatisten auf Facebook Kontakt